Artikelansicht

VDMA: Erfolgreiches Textilmaschinen-Symposium in Kolumbien

09.08.2017 | id:19497097

Im Juli präsentierten sieben VDMA-Mitgliedsunternehmen ihre Technologien vor Vertretern der kolumbianischen Textilindustrie. Mehr als 100 kolumbianische Textilproduzenten nutzten bei Symposien in Bogotá und Medellín die Chance, sich aus erster Hand über German Technology zu informieren.

Aus dem VDMA-Mitgliederkreis nahmen die Firmen AUTEFA Solutions Germany, Brückner Trockentechnik, Groz-Beckert, Interspare, Mahlo, Trützschler und Saueressig an der von der AHK Kolumbien organisierten und vom VDMA aktiv unterstützen Geschäftsanbahnungsreise teil. Alle Unternehmen konnten neue Kontakte zu potentiellen Kunden und Vertretungen knüpfen und zum Teil sogar Aufträge abschließen.

Informationen über den Stand der kolumbianischen Textil- und Bekleidungsindustrie boten außerdem Besichtigungen der beiden großen mehrstufigen Textilhersteller Artextil (Design, Textildruck, Veredlung) und FABRICATO (Spinning, Webereivorbereitung, Weberei, Veredlung).

Die kolumbianische Textilbranche trägt aktuell mit 6,5 % zum Bruttoinlandsprodukt des Landes bei und beschäftigt 114.322 Menschen. Neben dem Importüberschuss von rund 1,2 Mrd. US$ hat die kolumbianische Textil- und Bekleidungsindustrie vor allem mit illegalen Importen aus Asien zu kämpfen. Die Regierung tritt dem entgegen. Durch Produktion im eigenen Land soll der Import textiler Rohstoffe eingedämmt werden. Ziel ist es, die Qualität, die Produktivität und letztlich auch den Export zu erhöhen. Die Exportquote lag 2016 lediglich bei 15 %. Die Sicherheitslage im Land hat sich in den letzten Jahren verbessert.

Bildquelle : AHK

Strauch, Nicolai
Strauch, Nicolai
Bilddatenbank
Zurück
Redaktionstipp

nothing to view