Wir stellen uns vor

id:598410

Der Fachverband Textilmaschinen vertritt einen der leistungsstärksten Zweige des deutschen Maschinenbaus. Die Branche produzierte im Jahr 2016 Textilmaschinen und Zubehör im Wert von 3,0 Mrd. €.
 
Etwa 130 Mitgliedsunternehmen aus allen Fachzweigen, einige davon Weltmarktführer, gehören zum großen Teil zum Mittelstand und repräsentieren rund 90 % des gesamten Volumens der Branche. 

Hauptaktivitäten des Verbandes für seine Mitglieder sind die wirtschaftliche und technische Interessenvertretung der Branche, Erfahrungsaustausch sowie Dienstleistungen wie z. B. die Erstellung von Statistiken, Beobachtung wichtiger Märkte und Berichterstattung über die Lage in den Textilindustrien weltweit, aktive Unterstützung bei messepolitischen Entscheidungen, regelmäßige Newsletter über alle für die Mitgliedsfirmen wichtigen Informationen und Öffentlichkeitsarbeit. Besondere Bedeutung kommt dem Herstellernachweis zu. Im technischen Bereich liegen Schwerpunkte unter anderem auf Informationen zu gesetzlichen Vorschriften zur Maschinensicherheit, Normung und der Gemeinschaftsforschung. 

Wichtige Gremien des Fachverbandes sind Vorstand, Messe- und Marketing Ausschuss und der Beirat Technik und Forschung. Dem Vorstand gehören 16 Personen an, wobei jeder Fachzweig vertreten ist.

2016 wurde Fritz P. Mayer, Gesellschafter der Karl Mayer Textilmaschinenfabrik zum Vorsitzenden gewählt, Stellvertretende Vorsitzende ist Regina Brückner, Geschäftsführende Gesellschafterin der Brückner Trockentechnik.

Den Messe- und Marketingausschuss bilden 23 für den Verkauf verantwortliche Mitarbeiter aus unterschiedlichen Mitgliedsfirmen. Vorsitzender ist Herr Hermann Selker, Trützschler GmbH & Co. KG, Mönchengladbach. 

Bildquelle : Monforts

Strauch, Nicolai
Strauch, Nicolai
Datei-Anhänge:
Branchenportrait_Textilma...

nothing to view